Prinz-Eugen-Energiepark geht eine langfristige Kooperation mit der BayWa AG ein

BayWa AG übernimmt den Holzpellets-Handel und das Stoffstrommanagement der Prinz-Eugen-Energiepark GmbH

 

Der Geschäftsbereich Holzpellets der BayWa AG und die Prinz-Eugen-Energiepark GmbH, Ulm, haben mit Wirkung zum 1. April 2019 eine langfristig angelegte Kooperation beschlossen. Demgemäß übernimmt die BayWa sowohl die Vermarktung der gesamten Holzpellets-Produktion der Prinz-Eugen-Energiepark GmbH am Standort Bad Arolsen (Hessen) als auch das Stoffstrommanagement; der Produktionsbereich bleibt davon unberührt. „Damit können wir unsere bestehenden guten Geschäftsbeziehungen mit der Prinz-Eugen-Energiepark GmbH weiter intensivieren“, so Emil Sopper, Leiter Geschäftseinheit Holzpellets bei der BayWa AG. „Für uns bieten sich mit der Übernahme der Handelsaktivitäten weitere Vermarktungschancen in der Region wie auch überregional.“ Durch die Kooperation mit der BayWa sichere die Prinz-Eugen- Energiepark GmbH ihr Investment in die Produktionsanlage in Bad Arolsen ab, ergänzt Jochen Sautter, einer der beiden Geschäftsführer der Prinz-Eugen-Energiepark GmbH. Geschäftsführer Herbert Heinz werde sich zukünftig ganz auf die Produktion und deren Weiterentwicklung konzentrieren. Die Holzpellets-Anlage in Bad Arolsen wurde 2012 in Betrieb genommen und ist auf eine jährliche Kapazität von bis zu60.000 Tonnen ausgelegt. Produziert werden EN plus A1 zertifizierte Holzpellets für Sackware und lose Ware. Mit den Holzpellets sollen wie bisher vor allem die Händler in der Region versorgt werden. Ein weiterer Teil der Produktion geht in Säcken verpackt in die überregionale Vermarktung. BayWa AG Die Geschäftseinheit Holzpellets der Sparte Energie der BayWa AG betreibt Handel und Logistik mit Holzpellets und ist unter anderem auch in der Beschaffung von Sägeresthölzern in Form von Holzspänen und Hackschnitzel aktiv. Im Konzern wurden im Jahr 2018 464.000 Tonnen Holzpellets verkauft. Prinz-Eugen-Energiepark GmbH Die Prinz-Eugen-Energiepark GmbH gehört zur Unternehmensgruppe Blue Energy Europe GmbH. Blue Energy Europe ist auf die Projektentwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien spezialisiert. Dabei übernimmt der Prinz-Eugen-Energiepark die Herstellung von Holzpellets. München, 1. April 2019

 

Über den Geschäftsführer Jochen Sautter aus Blaustein

Über den Geschäftsführer Jochen Sautter aus Blaustein

Jochen Sautter aus Ulm / Blaustein wurde im Jahr 1973 in Ulm geboren und setzte sich seit mehreren Jahren für den Klimaschutz und Umweltschutz ein. Nach 14 Jahren als selbständiger Berater, Trainer und Vermittler gründete Jochen Sautter aus Blaustein im Jahre 2013 die Unternehmensgruppe um Blue Energy Europe. Seit dem Jahr 2013 werden Projekte direkt in eigener Hand realisiert. Als Geschäftsführender Gesellschafter hat Jochen Sautter Ulm / Blaustein bereits mehrere Projekte mit der Blue Energy Europe im Bereich der erneuerbaren Energien realisiert. Kompletter Text

(Autor: Jochen Sautter Ulm / Blaustein)

Jochen Sautter Blaustein / Ulm

Über Blue Energy Europe Blue Energy Europe sieht es als Kern-Aufgabe des Unternehmens, an der Reduktion der CO2-Emissionen mitzuwirken

„Energie nachhaltig und ökologisch zu erzeugen, um diese dann sparsam zu verwenden, sind wir den kommenden Generationen schuldig.“ – Jochen Sautter Blaustein, Geschäftsführer der Blue Energy Europe. Die Philosophie der Blue Energy Gruppe ist maßgeblich von einer ganzheitlichen Umweltethik geprägt. Wir sind auf die Optimierung und Entwicklung von nachhaltigen Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien spezialisiert.

Das Leitmotto von Blue Energy Europe ist – Entwicklung & Optimierung von Energieprojekten

Kompletter Text

2019-04-25T09:47:59+02:00